Freizeit Pferd

Freizeit Pferd 59 Artikel


Freizeit Pferd

Gutes Futter für Freizeitpferde

Die meisten Pferde in Deutschland sind Freizeitpferde. Sie müssen nicht viel arbeiten und haben keinen hohen Kalorienbedarf. Der Kalorienbedarf setzt sich zusammen aus dem Erhaltungsbedarf, der zur Erhaltung der Lebensfunktionen notwendig ist plus dem Leistungsbedarf. Dieser ist abhängig von der Arbeit, die das Pferd verrichtet, sprich reiten, fahren, longieren und so weiter. Die Arbeit wird unterteilt nach leichter, mittlerer und schwerer Arbeit. Dabei bedeutet leichte Arbeit eine Stunde Schritt plus 30 Minuten Trab pro Tag. Wenn ein Pferd weniger bewegt wird, benötigt es natürlich entsprechend weniger Kalorien. Außerdem gehören viele Freizeitpferde zu den eher leichtfuttrigen Rassen wie Tinker, Friesen, Haflinger oder Isländer. Das heißt, sie verwerten das Futter besonders effizient und neigen daher schneller zu Übergewicht. Daher sollte das Pferdefutter im Freizeitbereich nicht zu energiereich sein.

Eiweißarm und haferfrei

Ein gutes Futter für Freizeitpferde berücksichtigt diese speziellen Bedürfnisse wie den verminderten Energiebedarf, damit die Pferde nicht zu dick werden. Weil die Pferde oft nur wenig Kraftfutter bekommen, hat das Futter dafür aber eine grobe Struktur, die die Pferde zum guten Kauen anregt. Dadurch wird die Fresszeit verlängert und die Pferde entwickeln keinen Futterneid, da sie auch mit kleinen Portionen länger am Trog beschäftigt sind.

Die Rezeptur des Futters ist im Gegensatz zum Kraftfutter für Zuchtstuten oder Sportpferde eher eiweißarm gehalten, da Freizeitpferde weniger Eiweiß benötigen und dieser Bedarf in der Regel mit Heu und Weidegras bereits abgedeckt ist. Zu große Eiweißmengen müssen sonst von Leber und Niere verstoffwechselt und ausgeschieden werden.

Auch der Stärke- und Zuckergehalt ist oft reduziert, da Stärke und Zucker eher schnell verfügbare Kalorien liefern. Stärke und Zucker lassen den Blutzuckerspiegel stark ansteigen, was sich bei Erkrankungen wie EMS oder Cushing ungünstig auswirken kann. Viele Rezepturen sind daher ohne Melasse, da diese zu 50% aus Zucker besteht. Um den Stärkegehalt zu reduzieren, werden vermehrt andere Zutaten eingesetzt, die stattdessen einen höheren Anteil an Rohfaser haben. Das kann zum Beispiel Luzerne oder Timothy-Gras sein. Diese Bestandteile sorgen auch für die bereits erwähnte Struktur und Verlängerung der Kauzeit.

Darüber hinaus ist die Rezeptur des Futters meist ohne Hafer gehalten, da manche Pferde darauf recht temperamentvoll reagieren können. Stattdessen können Gerste, Mais und Dinkel enthalten sein. Diese Getreide sind oft thermisch behandelt damit sie besser verdaulich werden und den Stoffwechsel des Pferdes nicht unnötig belasten.

Erkrankungen und getreidefreies Pferdefutter

Bestimmte Erkrankungen erfordern es, den Anteil an Zucker und Stärke im Futter noch weiter zu reduzieren, zum Beispiel bei Cushing (ECS), Rehe oder dem Equinen Metabolischen Syndrom (EMS). Zum Glück gibt es auch für diese Pferde passende Futtersorten, die komplett getreidefrei sind und eine gesunde Alternative zu herkömmlichem Futter darstellen. Bekannte Futtersorten gibt es zum Beispiel von Cavalor, Lexa oder Agrobs.

Große Auswahl an Freizeitpferdefutter im HippoSport Onlineshop

Wenn Sie Ihr Futter online kaufen möchten, bieten wir Ihnen eine große Auswahl. So finden wir für (fast) jedes Pferd eine passende Futtersorte. Ein Wort noch zur Futtermenge:
Wenn Ihr Pferd nicht so viel Futter benötigt wie in der Fütterungsempfehlung angegeben, können Sie natürlich auch weniger füttern. In diesem Fall ist es aber oft notwendig, ein Mineralfutter zuzugeben, da der Bedarf an Vitaminen und Mineralien sonst nicht gedeckt ist.

ÖKO-Zertifizierung

DE-ÖKO-006
HippoSport GmbH ist gemäß EG-Öko-Verordnung (Nr.834/2007 und 889/2008) ÖKO-Zertifiziert. Zertifikat als PDF herunterladen.

Kundenhotline
07171 -
874 889-0
Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 14.00 Uhr

WhatsApp:
                0176 - 755 99 611