Alte Pferde, Senioren

Ab einem Alter von ca. 20 Jahren werden Pferde als „alt“ oder „Senior“ bezeichnet. Mit dem Alterungsprozess verändert sich der Stoffumsatz der Pferde. Verschiedene Organe sind nicht mehr so leistungsfähig wie in jungen Jahren. So wird auch die aufgenommene Nahrung oft anders verwertet. Deshalb muss die Energiezufuhr dem Ernährungszustand angepasst werden. Es ist darauf zu achten, möglichst hochwertiges, im Dünndarm verdauliches Eiweiß einzusetzen, um die Muskulatur zu erhalten und möglichst weiter aufzubauen. Wichtig ist auch die ausreichende Zufuhr an Zink, Selen, Vitamin A und E.

Viele ältere Pferde leiden unter Zahnproblemen. Günstig sind hier viel Weidegang und die Fütterung von früh geerntetem Heu. Wenn die Zerkleinerung der Nahrung nicht mehr so gut funktioniert, können eingeweichte Heucobs oder andere Heuersatz-Produkte zum Einsatz kommen. Auch das Krippenfutter kann mit heißem Wasser zu einem Brei verarbeitet werden.

Außerdem gibt es speziell konzipierte Mischfutter und Mineralfutter für alte Pferde und Senioren. Diese sind extra auf deren Bedürfnisse und Verdauungsveränderungen abgestimmt.
Bei weitern Veränderungen an einzelnen Organen muss diesen nachgegangen und speziell darauf abgestimmte diätische Maßnahmen ergriffen werden.

HippoSport

Fünf Sterne für Ihr Pferd - das ist unser Motto! Seit mehr als 25 Jahren kümmern wir uns um die Fütterung und Pflege von Pferden und bieten dafür ein großes Sortiment an verschiedenen Futtermitteln. Wir finden etwas passendes für jedes Pferd!