Schwirr ab! – So hält man sich die lästigen Plagegeister vom Leib

 

 Zebra Steht da etwa ein Zebra auf der Wiese? Im Kampf gegen lästige Plagegeister können Pferdebesitzer schon mal kreativ werden. Egal ob Fliegendecken im Zebra-Look, Fransen am Stirnriemen oder selbst aufgemalte Muster - im Sommer kann der Anblick unserer Pferde auf den Koppeln für Außenstehende durchaus etwas für Verwirrung sorgen. Was auf den ersten Blick vielleicht wie ein witziges Verkleidungsspiel aussieht, hat für Pferd und Reiter einen ernsthaften Hintergrund. Fliegen, Mücken, Bremsen und Zecken stören nicht nur erheblich das Wohlbefinden, sondern können darüber hinaus auch noch Überträger von zahlreichen Krankheiten sein. Um sich und den Vierbeiner vor Stichen zu schützen, bietet der Markt eine große Produktauswahl. Doch was steckt eigentlich hinter den ganzen Fliegensprays, -gels und -lotionen? Welche Wirkstoffe sorgen dafür, dass Insekten lieber auf Abstand bleiben? Wo liegt der Unterschied zwischen den unterschiedlichen Schutzmitteln? In diesem Blogbeitrag haben wir versucht, etwas Licht in den Wirkstoff Dschungel zu bringen.

Ein erster Blick auf das Etikett der unterschiedlichen Fliegensprays ist oft nicht wirklich aussagekräftig. Chemische Wirkstoffkomplexe und komplizierte Summenformeln können durchaus für Verwirrung sorgen. Was verbirgt sich hinter den ganzen Kennzeichnungen? Ein Überblick über die am häufigsten verwendeten Wirkstoffe in unseren Fliegenschutzprodukten soll Klarheit bringen:

Deet

(auch bekannt als N-N-Diethyl-m-toluamid)

Der 1946 entwickelte synthetische Wirkstoff gilt auch heute noch als Klassiker unter den Insektenschutzmitteln. Im Normalfall lockt der Geruch von Schweiß oder Blut Insekten an.  Die Wirkung von DEET beruht auf einer Blockade dieser Duftrezeptoren. Die Blutsauger können ihre potenziellen Opfer so deutlich schlechter wahrnehmen. Mücke, Fliegen, Bremsen, Milben, Flöhe oder auch Zecken können so über mehrere Stunden effektiv ferngehalten werden. Da das chemische Repellent zu Reizungen führen kann, gilt besondere Vorsicht im Bereich von Schleimhäuten und offenen Wunden. Hier sollte das Produkt nicht aufgetragen werden.

BremsenBremse Ultra fresh kombiniert einen hohen Gehalt an N-N-Diethyl-m-toluamid (152g/kg) mit dem natürlichen Citriodiol und sorgt damit für einen angenehm zitronigen Geruch. Wer lieber zu einem Gel greift, ist mit dem BremsenBremse Proaktiv Gel sehr gut beraten. Hier wird Deet (100g/kg) mit Geraniol kombiniert. Eine geringere Konzentration des Wirkstoffes findet man auch im Leovet Power Phaser (55g/kg) oder im Equinatura BremsenStop (80g/kg). Leovet setzt mit dem neuen Fliegenschutzmittel auch auf den bewährten Wirkstoff. Der DEET-Phaser vereint 100g/kg DEET mit EBAAP (50g/kg) und  Citridiol aus dem Zitroneneukalyptus (7,3g/kg) für einen angenehmeren Geruch.

Icaridin  

(auch bekannt als Bayrepel, Saltidin, Picaridin oder HYDROXYETHYL ISOBUTYL PIPERIDINE CARBOXYLATE)

Seit 1998 wird der Wirkstoff erfolgreich gegen Mücken, Zecken, Fliegen und Bremsen eingesetzt. Im Vergleich zu dem „Klassiker“ Deet punktet Icaridin mit einer besseren Hautverträglichkeit bei ähnlich guter Wirkung. Der Geruch des chemischen Repellents wirkt abschreckend für Insekten und kann diese über mehrere Stunden vom Leib halten. Vor allem in Kombination mit Citriodiol ist sehr beliebt.

Eine hohe Konzentration findet man im Cavalor Flyless (206g/kg). Die  Bremsenbremse Horseguard vereint den Wirkstoff (200g/kg) mit Citridiol und hält damit nicht nur heimische, sondern auch tropische Insekten auf Abstand. Auch im Effol Insect Attack+C (200g/kg) Icaridin mit dem frischen Geruch von Zitrus ergänzt. In allen weiteren Produkten von Effol ist ein Gehalt von 150g/kg enthalten, genau wie im Stiefel RP1 Insekten-Stop Ultra. Das klassische Stiefel RP1 Insekten-Stop enthält dagegen nur 80 g/kg, punktet aber mit einem neutralem Geruch. Stinkt nicht- aber wirkt! Neben dem Spray ist es auch als Roll-On für unterwegs oder als Gel für sprühempfindliche Pferde erhältlich.

EBAAP

(auch bekannt als Ethylbutylacetyl­aminopropionat, IR3535)

Eine minimal schwächere Wirkung erreicht der Wirkstoff EBAAP. Vor rund 40 Jahren wurde das auch unter dem Namen IR3535 bekannte Repellent entwickelt. Die Besonderheit liegt in der Molekülstruktur. Diese ähnelt der natürlichen Aminosäure Beta-Alanin. Durch die bessere Hautverträglichkeit eignen sich Produkte mit diesem Wirkstoff für alle Pferde. Effektiv und langanhaltend können Mücken, Zecken, Fliegen oder auch Läuse bis zu 8h vertrieben werden. Schutzmittel mit EBAAP für den Menschen haben in Tests nur minimal schwächer abgeschnitten, wie ihre Konkurrenten mit Icaridin oder Deet. Als Pluspunkt für den verhältnismäßig jungen Wirkstoff gilt, dass er sich nicht in der Umwelt anreichert und nicht giftig für Wasserorganismen ist. Eine umwelt- und hautfreundliche Alternative!

Der Klassiker BremsenBremse von Zedan kombiniert das bewährte Breitbandrepellent (100g/kg) mit Geraniol (16g/kg) und sorgt neben der Insektenabwehr mit Ölen von Sesam, Avocado oder Walnuss und Aloe Vera gleichzeitig noch für eine hautpflegende Wirkung. Auch das HippoSport Fliegenspray vereint genau diese beiden Wirkstoffe (EBAAP 100g/kg, Geraniol 5g/kg) als Schutz gegen lästige Insekten aller Art. Eine besonders hohe Konzentration findet man im Ballistol Stich Frei (200g/kg). Lästige Pferdebremsen, Mücke, Zecken, Fliegen und Grasmilben können so wirksam ferngehalten werden.

Citronellol

Citronellol zählt zu den nicht toxischen Insektenschutzmitteln. Es ist Bestandteil von Zitronenöl (R-Citronellol) sowie Geraniumöl (S-Citronellol). Die beiden Stoffe unterscheiden sich durch ihren Geruch. Der rein pflanzliche Wirkstoff wird neben Mückensprays auch gern als Duftstoff in Deos oder Waschmitteln eingesetzt.

In der Mückenmilch von Relax werden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe eingesetzt. Neben 10g/kg Citronellol wird der Fliegenschutz unter anderem noch durch Lavendelöl (20g/kg) und Citriodiol (19g/kg) ergänzt.

Geraniol

Der zur Gruppe der Monoterpen-Alkohole gehörende Wirkstoff ist Bestandteil vieler ätherischer Öle. Hohe Konzentrationen findet man vor allem in Rosen, Thymian, Koriander, Lavendel, Zitronenmelisse oder Geranien. Die Pflanzen nutzen den Stoff, um sich vor Fraßfeinden schützen. Diese Abwehrreaktion können sich Mensch und Tier zu Nutzen machen. Der angenehm rosige Geruch macht das pflanzliche Mittel, das gegen Zecken, Flöhe, Milben, Bremsen, Mücken und Fliegen wirkt, auch als Duftstoff für die Pharmaindustrie sehr interessant. Trotz der in der Regel guten Verträglichkeit von Produkten mit Geraniol besteht dennoch ein gewisses Risiko einer Allergie. Neben der Abwehrwirkung auf Insekten, wird dem Wirkstoff auch eine entzündungshemmende Funktion zugeschrieben. Ein weiterer Bonus ist die schlechte Wasserlöslichkeit. Dennoch sollte das Mittel nach einem starken Regenschauer definitiv erneut aufgetragen werden, um die volle Wirkung zu erzielen.

Das rein auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basierende Cytral von Nordic Medica (25g/kg) punktet mit hoher Wirkstoffkonzentration und langer Wirkungsdauer. Auch das Leovet TamTam Vet erhältlich als Gel oder Spray (50g/kg) kann ohne Alkohol und Konservierungsstoffe nervige Mücken und Bremsen vertreiben.

Citriodiol

Auch Citriodiol gilt als natürlicher Insektenschutz. Der Effekt wurde in den 1960er Jahren entdeckt. Die Blätter des Zitroneneukalyptus enthalten das ätherische Öl (Citridiora-Öl), was wiederum zu rund 80% Citronellal besteht. Der Wirkstoff PMD (p-Menthan-3,8-diol) wird daraus gewonnen. Unter den pflanzlichen Schutzmitteln gilt Citriodiol als sehr wirksam, auch über mehrere Stunden hinweg. Der Effekt, dass der stark zitronige Geruch Mücken, Fliegen und Zecken effektiv abschreckt, wurde in den 1960er Jahren entdeckt.

Das  Zedan SP extra stark (96g/100kg) punktet mit einer hohen Wirkstoffkonzentration bei gleichzeitiger Schonung der Haut. Durch die schonende Formulierung und ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe eignet sich das Mittel auch für empfindliche Stellen. Da kein Alkohol enthalten ist, kann die Sprühlotion auch auf Wunden oder in die Nähe von Schleimhäuten aufgetragen werden. Auch im Leovet TamTam Vet ist der Wirkstoff zu 26g/kg enthalten.

Lavendelöllavender 1117275 1920

Lavendelöl wird, wie es der Name schon vermuten lässt, aus den Blüten der Lavendelpflanze gewonnen. Sollte es trotz bestem Schutz zu einem Stich kommen, hilft Lavendelöl, den Juckreiz zu lindern. Der Gehalt an Linalool sorgt für eine antimikrobielle Wirkung.

Cytral enthält neben Geraniol und Citridiol auch Lavendelöl (30g/kg). Auch im Dr.Schaette Bremsen-frei (5g/kg) oder der Relax Mückenmilch kommt das Öl zum Einsatz.

Nelkenblätteröl

Nelkenblätteröl ist bekannt für seinen würzigen, fast schon brennenden Geruch. Gerade diese Eigenschaft macht es für den Einsatz in Repellents natürlich sehr interessant, da Insekten abgeschreckt werden. Tests haben herausgefunden, dass auch eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung durch das Öl erreicht werden kann.

Das HippoSport Fliegenspray vereint den Wirkstoff EBAAP mit Geraniol und Nelkenblätteröl (10g/kg).

Egal ob Flüssig als Spray und Lotion oder doch lieber als Gel zum Auftragen. Die Möglichkeiten, sich und dem Vierbeiner die lästigen Plagegeister vom Leib zu halten sind sehr vielfältig. Leider gibt es keine Patentformel zum ultimativen Schutz. Jedes Pferd reagiert anders auf die unterschiedlichen Mittel. Hilft bei dem einen eine eher „harmlose“ Variante auf natürlicher Basis, so kann das „Sensibelchen“ möglicherweise nur mit einem synthetischen Wirkstoff zufrieden gestellt werden. Auch hier bewährt sich mal wieder die altbekannte Weisheit: „Probieren geht über Studieren“. Hat man dann ein Mittel gefunden, das hilft, sollte man am besten einfach dabei bleiben - auch wenn die beste Freundin im Stall auf ein anderes Mittel schwört.

Was dem Vierbeiner zu Gute kommt, hilft auch uns selbst. Die meisten Insektenschutzmittel im HippoSport OnlineShop sind nicht nur für das Pferd geeignet, sondern können auch bedenkenlos beim Mensch angewandt werden.

Gut gewappnet gegen die blutsaugenden Insekten, steht einem entspannten Ausritt nichts mehr im Wege.

 

 Im Shop ansehen

 

Fliegenspray Uebersicht neu

 

Donnerstag, 28 Mai 2020 15:15