Allergie

Allergien beim Pferd sind, wie auch beim Menschen, eine Überreaktion des Immunsystems auf körperfremde Stoffe. Eine Allergie kann sich über Hautveränderungen wie Juckreiz oder Quaddeln, Atemwegserkrankungen, Augenentzündungen, Verdauungsproblemen oder Headshaking äußern. Je nach auslösendem Allergen tritt die allergische Reaktion saisonal, ganzjährig oder nur in bestimmten Situationen auf.

Allergene können sein: Pollen, Schimmelpilze, Medikamente, Staub, Insekten, Parasiten oder manche Inhaltsstoffe verschiedener Futtermittel. Das Immunsystem bildet Antikörper gegen das Allergen, sodass bei jedem Kontakt mit dem entsprechenden Stoff eine allergische Reaktion ausgelöst wird.

Um die Ursache für solche Reaktionen zu erforschen, können Allergietests über eine Blutuntersuchung, einen Test auf der Haut oder eine Haaranalyse durchgeführt werden, welche jedoch alle nicht sehr aussagekräftig sind.
Besser werden für die Ursachenfindung in Frage kommende Stoffe gemieden. Geht die allergische Reaktion daraufhin zurück, sollte der Kontakt mit dem Allergen zukünftig soweit wie möglich vermieden werden.
So kann staubfreies Einstreu verwendet werden, der Heustaub durch Anfeuchten des Heus gebunden werden, Insektenschutzmittel, Fliegendecken und –masken verwendet werden sowie die Fütterung optimiert werden.

Beim Auftreten von Allergien empfiehlt sich in der Pferdefütterung der Einsatz von Ölen, die reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind, wie beispielsweise Schwarzkümmelöl oder Leinöl.

  • Produkte, die diese Fettsäuren in hohem Maße liefern sind unter anderem das HippoSport Schwarzkümmelöl, Lexa Sabol oder auch das Lexa Derma-Protect-Öl
    Ein spezielles allergenarmes Mineralfutter wäre Atcom Allergo-Vital
  • Da bei Allergien auch sehr häufig das gesamte Immunsystem gestärkt werden sollte, kann ein Ergänzungsfutter, wie das Leovet Hamba-Vet verwendetet werden. Die enthaltenen Kräuter sind für ihre Wirkung bei Husten und Bronchialerkrankungen bekannt.
  • Als Kraftfutter, das auch bei Allergien geeignet ist, können wir zum Beispiel das Grundstein von Dr. Weyrauch empfehlen. Bei Pferden mit Sommerekzem kann das Marstall Exzem-Müsli eine schmackhafte Alternative sein. Dieses Kraftfutter mit Kieselgur, Meeresalgen und Bierhefe wurde speziell für hautsensible Pferde entwickelt. Seine Rezeptur auf Naturbasis mit hoher Nährstoffkonzentration trägt zur Stärkung der Hautfunktion bei.

HippoSport

Fünf Sterne für Ihr Pferd - das ist unser Motto! Seit mehr als 25 Jahren kümmern wir uns um die Fütterung und Pflege von Pferden und bieten dafür ein großes Sortiment an verschiedenen Futtermitteln. Wir finden etwas passendes für jedes Pferd!