DR. WEYRAUCH Ergänzungsfutter ZINKURASAN VET für Pferde

DR. WEYRAUCH Ergänzungsfutter ZINKURASAN VET für Pferde

höchstdosiert und rasch verfügbar, als Ergänzungsfutter für besondere Ernährungszwecke
Artikelnummer: HS-25657
Größe

Dieses Produkt hat Variationen.
Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.
ab 39,00 €
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1-3 Werktage

inkl. 7% USt., Versandkostenfrei in D
Frage zum Produkt
code
Die Felder die mit einen gekennzeichnet sind sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

07171 - 874 889-0
Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr und Sa 9.00 - 14.00 Uhr

info@hipposport.de
E-Mail Support

0176 - 755 99 611
WhatsApp

0176 - 755 99 611
Threema

DR. WEYRAUCH Zinkurasan vet

  • Dr. Weyrauch Zinkurasan vet - höchstdosiert und rasch verfügbar
  • Dr. Weyrauch Zinkurasan vet - Ergänzungsfuttermittel für besondere Ernährungszwecke
  • Dr. Weyrauch Zinkurasan vet - zur schnellen Versorgung mit organisch gebundenem Zink

Das Spurenelement Zink ist bekannt für seine überragende Bedeutung im Rahmen der Regeneration der Zellen, des Immunsystems und bei Entgiftungsvorgängen im gesamten Stoffwechsel. Zinkmängel zeigen sich beim Pferd sehr häufig in Haut- und Hufproblemen, häufig in Juckreiz- und Allergieneigung. Gerade in der Zeit des Fellwechsels können Defizite zu einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems und Infektanfälligkeiten führen.

Mauke, Raspe, Kotwasser und Durchfall sowie das gefürchtete Sommerekzem und schlechte Wundheilung können äußerliche Anzeichen einer defizitären Situation darstellen. Im Rahmen eines Zinkmangels kann es auch zu Schleimhaut- und Fruchtbarkeitsstörungen kommen. Schleimhäute befinden sich im Magen-Darm-Trakt, im Bereich der Atmung und Lunge sowie in der Gebährmutter. Abmagerung und Appetitlosigkeit sowie die Neigung zu Parasitenbefall können ebenso Anzeichen für ein nicht bedarfsgerechte Zinkversorgung sein wie Nervosität und "Geistersehen". Das Spurenelement Zink ist biochemische Basis für die Umsetzung von ß-Carotin in Vitamin A und der notwendigen Aktivierung der Vitamine des B-Komplexes.

Der Zinkgehalt in Heu und anderen Grundfuttern ist seit über 10 Jahren deutlich gesunken, so dass eine deutliche Zinksubstitution zumindest im Fellwechsel und bei genetisch disponierten Pferden (Spezialrassen, Ponys) sinnvoll ist.

Wie zeigt sich ein Zinkmangel beim Pferd?

Haut- und Hufprobleme beim Pferd (Juckreiz, schlecht heilende Wunden, Parakeratose, Mauke, Ekzem, Huffäule) können auf einen Mangel am Spurenelement Zink zurückgeführt werden. Weitere Anzeichen für einen Zinkmangel beim Pferd können ein schwaches Immunsystem, Allergieneigung und Entgiftungsstörungen sein. Futterberechnungen, Haarmineralanalysen oder Blutuntersuchungen unterstützen die Diagnose. Zinkmängel beim Pferd sind sehr häufig und können ihre Ursache in einer unzureichenden Versorgung über das Grundfutter oder einer reinen Heufütterung haben. Besondere Bedarfssituationen (Stress, Entgiftungsstörungen und spezielle Stoffwechselerkrankungen) sollten durch eine zusätzliche Zinkzufuhr ausgeglichen werden.

Bei der Fütterung labiler oder chronisch kranker Tiere kann ein kurmäßiger Einsatz von hochdosiertem Zink den Behandlungserfolg des Tierarztes unterstützen. Dazu gehört der gesamte Bereich der Wundheilung, Mauke, Raspe, blutiges Ekzem, Hufkrebs oder viele andere Erkrankungen des Ekto- oder Endoderms.

ZINKURASAN vet von Dr. Weyrauch ist ein Ergänzungsfuttermittel für besondere Ernährungszwecke zur Unterstützung der Regeneration von Hufen und Haut.

Warum Zinkurasan vet?

Es gibt auf dem Markt mittlerweile eine fast unüberschaubare Anzahl von Zinkpräparaten. Diese Produkte unterscheiden sich jedoch nicht nur hinsichtlich der Menge und der Bioverfügbarkeit der verwendeten Zinkverbindungen sondern auch hinsichtlich des Trägermaterials. Das Besondere an ZINKURASAN vet ist wie bei allen dr.WEYRAUCH - Produkten, dass ausgesuchte Kräuter, Wurzeln und Früchte in ganz spezieller Gewichtung die Zuverlässigkeit und die Schnelligkeit des Nährstofftransports, was als wissenschaftlich bestätigt gilt, bestimmen.

Für die ausgesprochen gute Verfügbarkeit wurde für dieses hochwertige Produkt rein organisch gebundenes Zink gewählt. Dieses wurde in eine Grundlage reiner Frucht-, Kräuter- und Gewürzkomponenten eingebettet, um so den Transport des Zinks über die Verdauung durch das Blut bis in die Zelle zu befördern. dr.WEYRAUCH Zink ist auf der Basis langjähriger wissenschaftlicher Arbeit entwickelt worden und wird von modernen Tierärzten und Heilpraktikern gerne empfohlen.

Mit Zinkurasan vet von dr.WEYRAUCH werden dem Großpferd mit der Fütterung von ein bis zwei Meßlöffeln (10 bis 30g) pro Tag zusätzliche 450 bis 900mg Zink in Form von Zink-Aminosäure-Chelat zugeführt. Die Fütterung erfolgt durchgehend (ohne Tagespausen). Nach Operationen, Verletzungen und Infektionen sowie schweren Wundinfektionen steigt der Zinkbedarf um ein Mehrfaches an. Dann kann Zinkurasan vet kurzfristig in doppelter Dosierung über eine Woche gefüttert werden.

Bei fütterungsbedingtem Sommerekzem richtet sich die Fütterungsmenge nach der Intensität des Juckreizes als Maßstab für den Zinkstatus. Eine konstante, über dreimonatige Fütterung bedingt der Absprache, da eine langfristige Zinksupplementierung Kupfer- und Manganmängel provozieren könnte. Auf eine grundsätzlich bedarfsgerechte Versorgung mit anderen Spurenelementen wie Eisen, Zink, Kupfer und Selen durch eine mineralisierte Fütterung (z.B. dr.WEYRAUCH Nr. 4 Goldwert) sollte geachtet werden, um etwaige Verdrängungsreaktionen zu vermeiden.

Mit ZINKURASAN vet steht Ihrem Pferd ein wohlschmeckendes Produkt zur Verfügung, welches keine weiteren Wünsche offen lässt! Selbstverständlich verzichten wir auch bei ZINKURASAN vet auf stärkehaltige Zusätze, billige Füllstoffe, Süß-, Konservierungs- und Aromastoffe. Die würden den Nährstoffübergang bremsen. Sprechen Sie gerne auch mit Ihrem Tierarzt darüber.

Zusammensetzung von Dr. Weyrauch Zinkurasan vet

getrocknete Kräuter (Petersilie, Basilikum, Oregano, Koriander, Rosmarin), getrocknete Früchte (Hagebutte, Fenchel), Zimtrinde

Analytische Bestandteile von Dr. Weyrauch Zinkurasan vet

Rohprotein 20,5%, Rohfett 8,2%, Rohfaser 9,8%, Rohasche 11,5%, Natrium 0,1%

Zusatzstoffe von Dr. Weyrauch Zinkurasan vet je kg

Zink (3b606) aus Amionsäure-Zinkchelat Hydrat 30.000mg

Fütterungsempfehlung

täglich 15 bis 30g (1 bis 2 Messlöffel)
bei Kleinpferden und Ponys entsprechend weniger
Empfohlene Fütterungsdauer bis zu acht Wochen am Stück.
Dieses Diätfuttermittel (Ergänzungsfuttermittel für besondere Ernährungszwecke) darf aufgrund des gegenüber Alleinfuttermitteln erhöhten Gehalts an Spurenelementen nur an Pferde bis höchstens 60g am Tag (4 Messlöffel) gefüttert werden.

Darreichungsform

Pulver



Verpackungsgröße: 500g/Dose; 1kg/Dose; 1,5kg/Eimer; 5kg/Eimer


Kurzinformationen
Alle Angaben ohne Gewähr

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

10 Bewertungen
  • 1 von 5 Wird nicht gefressen

    Ich habe mich für Zinkursan entschieden, da es gut zusammengesetzt ist und keine weiteren Zusatzstoffe beinhaltet, die den Organismus zusätzlich belasten würden.

    ABER leider kann ich nur einen Stern geben. Zinkursan wird absolut gemieden. Mein Haflinger frisst wirklich alles, aber dieses Futter rührt er nichtmal mit anderen Beilagen an. Nein, er lässt sogar die geliebten Peletts liegen, wenn im Trog vorher nur ein Hauch von dem Pulver gelegen hat. Ich hab es auch schon angefeuchtet, mit Gras oder Pellets vermengt oder zusammen mit Möhre und Co versucht. Es ist nichts (!) zu machen. Hab es auch weiteren Pferden bei uns am Stall angeboten. Auch sie lehnten es komplett ab. Kauft also erst eine kleine Menge (und nicht wie ich den 1.5kg Eimer) zum Probieren.

    Anna., 19.03.2022
  • 4 von 5 Gutes Produkt, gute Akzeptanz

    Ich habe dieses Produkt als Kur gefüttert. Hintergrund war erhöhter Juckreiz im Fellwechsel (tierärztlich kein Befund) und starke, trotz Behandlung nicht weggehen wollende Strahlfäule. Nachdem ich das Zinkurasan ein paar Tage gefüttert habe, ging der Juckreiz fast vollständig zurück und auch mit der Strahlfäule sind wir auf einem guten Weg (die Zinkkur läuft noch). Ich bin sehr erleichtert. Durch die Kräuter im Produkt hatte ich auch keine Probleme, das mein Pferd dieses aufnimmt. Ich werde künftig -gerade in der Fellwechselzeit- öfter auf dieses tolle Produkt zurückgreifen.

    Victo., 03.02.2022
  • 5 von 5 Wirkt sehr gut!

    Ich habe Zinkurasan zusammen mit den Leberkräutern bei meinem älteren Warmblutwallach gegen eine chronische und äußerst hartnäckige Mauke eingesetzt, die durch Begleitphlegmonen und ausgeprägte Entzündungen lebensbedrohliche Ausmaße angenommen hatte und selbst durch Antibiotika nicht mehr nachhaltig abheilte. Die Mauke heilte zwar im Zeitlupentempo (es dauerte insgesamt über 3 Monate) ab, aber dafür nachhaltig. Jetzt ist das Pferd seit Jahren erstmals wirklich Maukefrei. Eine erhebliche Verbesserung trat aber schon nach 4 Wochen ein. Inzwischen füttere ich eine kleine Erhaltungsdosis.
    Das Mittel ist zwar sehr teuer, aber ich habe für Behandlungen durch den TA mehrere Tausend Euro ausgegeben, das relativiert es. Ich hatte davor schon andere Zinkprodukte ausprobiert, die keinen oder nur sehr geringen Erfolg gebracht haben.
    Gefressen hat er es gut, obwohl er eher heikel ist.

    Irm., 17.11.2021
  • 5 von 5 Super

    Das best Zinkprodukt was ich je hatte ! Sowohl die OP-Narbe als auch die Druckstelle vom Verband sind super verheilt. Ich füttere es täglich abwechselnd mit dem Mangan (alles Dr. Weyrauch), sowie Mordskerl und Jungbrunnen. Mein Pferd glänzt und steht wirklich super da, ich gebe 2 Löffel! Vor Beginn des Fellwechsels ist dies sehr zu empfehlen. Da mein Pferd aber auch zum Sommerekzem neigt, muß ich Zink fast das ganze Jahr über geben.

    Bezüglich Akzeptanzprobleme: mein Pferd wollte es anfangs auch nicht fressen. Ich mische bis auf Jungbrunnen alle Pulver abends immer in das Kristall Mash, dort frisst sie alle Sachen ohne Probleme.

    Und wenn das Pferd es dann noch verweigert, würde ich es, zumindest eine zeitlang, mit Wasser mischen und über eine Maulspritze geben. Zum wegwerfen ist das Produkt zu teuer und zu gut.

    Franziska S., 29.07.2020
  • 3 von 5 Bestes Ergänzungsfutter, aber geschmacklich unzureichend

    Von der Zusammensetzung und den Inhaltsstoffen ist dieses Produkt wirklich empfehlenswert. Die Qualität ist super und durch die organische Verbindungsform Chelat-Hydrat kommt das Zink auch garantiert schnell beim Pferd an, ohne den Stoffwechsel und die Verdauungsorgane zu belasten.

    Ich füttere es seit einer Woche von einer insgesamt 4-wöchigen Kur zur Unterstützung des Immunsystems, des Fellwechsels und des Allgemeinbefindens (Leistungsabfall, Juckreiz, stumpfes Fell). Ich kombiniere es noch mit Feuerstrahl Nr. 17 in flüssiger Form.

    Mein Pony hat Stoffwechselprobleme (EMS, Rehe). Ich habe das Gefühl, dass es langsam bergauf geht und er wieder am Leben teilnimmt und freudig vorwärts geht. Das Fell glänzt zwar noch nicht wie es soll und es juckt auch noch, aber ich denke das wird sich mit der Kur geben.

    Negativ ist auf jeden Fall, dass es mein Pferd nicht gefressen hat, egal wie viel Grundfutter ich untergemischt habe. Ich habe es auch mit kleinst Mengen zur Gewöhnung versucht, er hat es einfach nicht gefressen. Wegen seiner Fettpolster und Stoffwechsel Probleme kann ich auch nicht beliebig viel Futter und Leckereien hinzufügen, sodass er es frisst.
    Ich habe nun entdeckt, dass er es mit einem Becher abgekühlten Pfefferminz Tee und ein bisschen Grundfutter frisst. Das ist die kalorienarme Variante, mit der ich leben kann.

    Jennifer F., 10.03.2020
  • 5 von 5 sehr gut

    es hat einige Wochen gedauert bis mein sehr mäkeliges Pferd das Pulver im Futter akzeptiert hat. Im Müsli wurde das gesamte Futter verschmäht.
    ich füttere es nun eingeweicht in Rübenschnitzel. Damit bekomme ich alles ins Pferd.
    füttere es da mein Pferd Pilzbefall an einem Bein hatte, vor allem zur Unterstützung des Immunsystems.

    Christine S., 14.11.2019
  • 1 von 5 Nicht zu empfehlen

    Sobald das Pulver mit im Trog liegt wird in Hungerstreik getreten obwohl sie sonst nicht mäkelig ist. 75 Euro zum Fenster hinausgeworfen

    Sabine L., 18.02.2019
  • 2 von 5 Geschmacklich verbesserungswürdig

    Die Inhaltsstoffe mögen gut sein, allerdings wird das Zinkursan selbst von Pferden, die sonst Allesfresser sind, völlig abgelehnt. Das komplette Futter blieb im Trog - einschließlich Äpfeln.

    Heike S., 22.01.2018
  • 5 von 5 Bestes Ergänzungsfutter - Zink -

    Hab Zinkurasan auf Anraten von Dr. Weyrauch zu Goldwert Nr. 4 hinzugefüttert, da mein Pferd zu Beginn des Fellwechsels zwei Wochen an Mauke gelitten hat. Trotz Salben und Cremes haben wir die Mauke nicht in Griff bekommen. Erst nach Zufütterung von Zinkursan ist die Mauke in Rekordzeit abgeheilt. Bin mehr als begeistert! Bereits nach dem dritten Tag konnte man eine Verbesserung sehen und nach einer Woche war fast alles abgeheilt. Wird jetzt noch weiter gefüttert da es als zweiwöchige-Kur angesetzt war. Würde das Produkt jederzeit wieder füttern!

    Anonym., 04.09.2017
  • 5 von 5 Beste Empfehlung

    Ich habe zinkurasan auf Empfehlung meiner Heilpraktikerin ausprobiert und bin begeistert. Meine Stute frisst das Zinkurasan ohne zu meckern, eigentlich ist sie eher etwas mäckelig.
    Ich finde es gut,, dass auch verschiedene Kräuter die Wirkung unterstützen, natürlich besser : - )

    Anonym., 01.07.2017
Eine Überprüfung der Bewertungen hat vor deren Veröffentlichung nicht stattgefunden. Die Bewertungen könnten von Verbrauchern stammen, die die Ware oder Dienstleistung gar nicht erworben oder genutzt haben.