IWEST Ergänzungsfutter MAGNOSORB für Pferde
vorbeugend zum Schutz vor Mykotoxinen, Endophytentoxinen und bestimmten Pflanzengiften, unterstützend bei chronischer Lebererkrankung
Größe

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


ab 49,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Versandkostenfrei in D)


Beschreibung
IWEST Magnosorb

- Magnosorb - vorbeugend zum Schutz vor Mykotoxinen

- Magnosorb - vorbeugend zum Schutz vor Endophytentoxinen und bestimmten Pflanzengiften (Pyrrolizidine)

- Magnosorb - unterstützend bei chronischer Lebererkrankung

IWEST Magnosorb zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Glucomannanen und Tonmineralen aus. Diese haben die Eigentschaft Gifte wie z.B. Mykotoxine an sich zu binden. Durch die starke Affinität von IWEST Magnosorb gegenüber diesen hoch toxischen Giften werden diese abgefangen, sicher gebunden und problemlos ausgeschieden, so dass sie im Organismus keinen Schaden anrichten können.

Pferde sind im Stall und auch auf der Weide einer Vielzahl verschiedener Toxine ausgesetzt, die alle mehr oder weniger fatale, teilweise irreversible gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. Von der Norm abweichende Leberwerte bis hin zu Leberzelldegeneration, ein geschwächtes Immunsystem, Lungenerkrankungen, Gewichtsverlust, Leistungsabfall, reduzierte Futteraufnahme aber auch neurologische Störungen mit Ausfallerscheinungen sind Beispiele für durch Toxine ausgelöste Beschwerden. Schleichend oder auch sehr plötzlich kann Toxinbelastung den Tod herbeiführen. Im Stall sind es in erster Linie Mykotoxine, d.h. von unterschiedlichen Schimmelpilzen gebildete Gifte, die in Futtermitteln und Einstreu oft unbemerkt vorhanden sind. Natürlich wird niemand seinem Pferd grobsinnlich verschimmelte Futtermittel oder Einstreu zur Verfügung stellen, jeder weiß, wie empfindlich insbesondere das Pferd auf Schimmelpilzgifte reagiert; dennoch ist es kaum möglich, Schimmelpilzgifte zumindest in geringen Konzentrationen völlig zu vermeiden.

Aber auch die Weide birgt Gefahren: Gräser können von Endophyten gebildete Toxine enthalten. Insbesondere von Schwingel und Weidelgras sind dadurch entstandene verlustreiche Erkrankungen (z.B. Fescue Toxicosis und Ryegrass staggers) bekannt geworden. Zudem können Pferde auch auf der Weide Pflanzengifte aufnehmen (z.B. Pyrrolizidine der Kreuzkräuter). Von befallenen Flächen stammendes Raufutter enthält die Toxine ebenso, de diese beim Trocknungsprozess nicht abgebaut werden.

Mykotoxine:
sind nicht vermeidbar, doch sie können im Darmtrakt sicher gebunden und somit unschädlich gemacht und ausgeschieden werden.
Die von Schimmelpilzen gebildeten Mykotoxine umfassen eine Gruppe von mehr als 50 verschiedenen Giften, von denen bisher nur einige wenige in Futtermitteluntersuchungen nachgewiesen werden können (DON, Aflatoxine, Ergotalkaloide, Fumonisine, Ochratoxine, Zearalenone, T-2Toxin, CPA). Gesundheitsgefährdend sind Mykotoxine aber nicht nur wegen der Vielzahl. Manche \"maskieren\" sich unter einer Zuckerhülle und werden deshalb bedenkenlos aufgenommen. Zudem treten Einzelgifte meistens gemeinsam auf und dabei addiert sich ihre schädliche Wirkung nicht nur, sondern sie vervielfacht sich. Besonderen Anlass zur Sorge gibt die Tatsache, dass der Befall von Futtermitteln und Einstreu mit Mykotoxinen weltweit in den letzen Jahren drastisch zugenommen hat.

Leider stehen im Stall nicht immer qualitativ hochwertige Rau- und Kraftfutterkomponenten zur Verfügung. Konnten Maßnahmen zur Vermeidung einer Pilzbildung bei Pflanzen und im Futter nicht umgesetzt werden, gibt es heute dennoch die Möglichkeit, die Tiere vor den schädlichen Wirkungen der Mykotoxine zu schützen, indem sogenannte Mykotoxinbinder in der Fütterung eingesetzt werden. Irreversibel gebunden, können Mykotoxine vom Organismus nicht mehr aufgenommen werden.

IWEST Magnosorb enthält Mycosorb, ein speziell für die Tierernährnug entwickeltes Produkt, welches spezielle Glucomannane enthält. Die Glucomannane haben die Eigenschaft, Mykotoxine (DON, ZEA, T2-Toxin, Ochratoxin) zu binden, die häufig im Getreide, Heu, Stroh und auch in Silagen vorkommen. Bei Mycosorb handelt es sich um ein natürliches Hefeprodukt mit einem hohen Anteil der inneren Zellwand eines speziell selektierten Hefestammes.
Unterstützt in ihrer Funktion der Bindung von Toxinen werden die Glucomannane durch ein speziell für die Toxinbindung aufbereitetes Tonmineral, bestehend aus Bentonit/Montmorillonit, dessen Absorptionsfähigkeit gegenüber Mykotoxinen (Aflatoxine, Ergotalkaloide, Fumonisin, ZEA, DON/Vomitoxin, T-2Toxin, OchratoxinA) ebenfalls in Studien nachgewiesen wurde.
In weiteren Studien wurde zudem auch das Bindungsvermögen für Pflanzengifte, z.B. Erotalkaloide, nachgewiesen, deren chemische Struktur ähnlich ist wie diejenige der Toxine, die von Gräserendophyten gebildet werden, und auch wie die der Pyrrolizidine der Kreuzkräuter (z.B. Jakobskreuzkraut).

IWEST Magnosorb wird zusammen mit dem Kraftfutter verabreicht und wirkt im Verdauungstrakt der Pferde, wo die Glucomannane und die Tonminerale schädliche Toxine binden. Die irreversiblen Bindungen werden dann mit dem Kot ausgeschieden. Damit wird erfolgreich verhindert, dass die Toxine durch die Darmschleimhaut aufgenommen werden und im Stoffwechsel der Pferde ihre vielfältigen schädlichen Wirkungen entfalten.

Tonminerale werden auch in der Gewässerreinigung eingesetzt, besteht hier die Gefahr, dass von IWEST Magnosorb wichtige Nährstoffe wie Mengen- oder Spurenelemente gebunden werden?
Die Antwort ist ein klares Nein. Die in IWEST Magnosorb eingesetzten Rohkomponenten sind auf ihr selektives Bindungsverhalten hin untersucht und binden nachweislich keine Mineralien, Spurenelemente oder Vitamine.

Zusammensetzung von Magnosorb
30% Hefeextrakt (Glucomannane aus der Hefezellwand des Stammes Saccharomyces), 15,1% Banenmehl, 8,8% Hafer, 4% Saccharose, 4% Dextrose, 3% Pflanzenöl

Inhaltsstoffe von Magnosorb
Rohprotein 8,3%, Rohfett 8,0%, Rohfaser 5,2%, Rohasche 40,3%, Calcium 0,99%, Phosphor 0,26%, Magnesium 0,73%

Zusatzstoffe von Magnosorb je kg
Bentonit-Montmorillonit 430.000mg, Kolloidales Siliciumdioxid 1.000mg

Fütterungsempfehlung
Großpferde 100g pro Tag - am besten auf die einzelnen Fütterungen verteilt
Ponies die Hälfte

Darreichungsform
Pellet

Verpackungsgröße: 3kg/Eimer; 6kg/Eimer; 9kg/Eimer; 12kg/Eimer


Bewertungen (5)
Durchschnittliche Artikelbewertung
4 Sterne
3 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Artikelbewertung

Einträge gesamt: 5
2 von 5 An sich eine gute Sache. ...

An sich eine gute Sache. Leider so gut wie gar nicht (auch nicht langfristig) ins Pferd zu bekommen. Nur aufgeweicht in Heucobs.
Scheint nicht zu schmecken...

., 06.02.2012
5 von 5 Super Produkt mit durchschlagender Wirkung gegen Kotwasser (bei meinem Pferd)

Mein Pferd hatte über Monate Probleme mit Kotwasser. Nichts half. Ein Heilpraktiker testete für mich verschiedenene Produkte von Iwest. Magnosorb hat angeschlagen. Ich wunderte mich arg, da Magnosorb eigentlich nicht mit Kotwasser im direkten Zusammenhang stehe, aber gut, dachte ich...Direkt nachdem ich es gegeben habe war das Kotwasser einen Tag später weg und ist bis jetzt (seit ca.6-8 Wochen) kein einziges Mal mehr aufgetreten. Für mich ein tolles Produkt. Es bindet Mykotoxine. Auch da kann ich mir nicht erklären wo sie drin sein sollen, da mein Pferd nur sehr gutes Heu bekommt und ich auf die Qualität des Futters achte. Aber wie dem auch sei, es gibt viele Dinge die wir uns nicht erklären können. Was die Aufnahme angeht frisst mein Pferd es nicht gerne, aber problemlos unterm Hafer. Langsam eindosiert sollte es bei den meisten Pferden kein Problem geben. Ich habe von Anfang an die empfohlene Dosierung gegeben.

., 18.02.2016
5 von 5 Sehr wirksam

Pferd hat es gerne gefressen, hat super gewirkt, direkt wieder bestellt.

., 26.04.2016
5 von 5 Kann ich nur empfehlen

Das Produkt wurde mir von meiner THP empfohlen. Ich war erst skeptisch aber ich bin begeistert. Werde es jetzt weiterfüttern. Mein Pferd frisst es anstandslos.

., 29.12.2016
5 von 5 Jährliche Entgiftung mit Iwest

Entgifte mein Pferd regelmäßig. Aktuell mit Magnosorb. Das Produkt würde sehr gut gefressen. Das Ergebnis ist sehr gut. Tolles Fell, Magen/Darm in Schuss, etc.

., 28.10.2017
Einträge gesamt: 5
PDF
Datenblatt Magnosorb

Kunden kauften dazu folgende Produkte
IWEST Ergänzungsfutter PLANTAGINES + C für Pferde 3kg
64,00 € *
21,33 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Ergänzungsfutter MAGNOCELL für Pferde 4kg
59,00 € *
14,75 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Mineralfutter MAGNOLYTHE S100 für Sportpferde 3kg
75,00 € *
25,00 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Ergänzungsfutter PLANTAGINES + C für Pferde 1kg
27,00 € *
27,00 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Mineralfutter MAGNOLYTHE S100 für Sportpferde 5kg
120,00 € *
24,00 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Ergänzungsfutter MAGNOTURBO für Pferde 12kg
70,00 € *
5,83 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Ergänzungsfutter PLANTAGINES + C für Pferde 5kg
99,00 € *
19,80 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
IWEST Ergänzungsfutter MAGNOZYM für Pferde 6kg
77,00 € *
12,83 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
ST. HIPPOLYT Futter EQUIGARD für Pferde 20kg
26,00 € *
1,30 € pro 1 kg
Top bewertet
IWEST Ergänzungsfutter MAGNOBIOS für Pferde 1,5kg
49,00 € *
32,67 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
PFERDGERECHT Futter FUTTER NATUR für Pferde 15kg
25,98 € *
1,73 € pro 1 kg
Top bewertet
AGROBS Futter KRÄUTERLINGE für Kaninchen 1kg
4,99 € *
4,99 € pro 1 kg
Versandkostenfrei
ÖKO-Zertifizierung

DE-ÖKO-006
HippoSport GmbH ist gemäß EG-Öko-Verordnung (Nr.834/2007 und 889/2008) ÖKO-Zertifiziert. Zertifikat als PDF herunterladen.

Kundenhotline
07171 -
874 889-0
Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 14.00 Uhr

WhatsApp:
                0176 - 755 99 611