IWEST Ergänzungsfutter PLANTAZEM für Pferde
11 Bewertungen

IWEST Ergänzungsfutter PLANTAZEM für Pferde

eine nutritive Versorgung, die unter die Haut geht
Artikelnummer: HS-24595
Größe

Dieses Produkt hat Variationen.
Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.
Alter Preis: 59,00 € *
ab 53,10 €
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1-2 Werktage

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
(Versandkostenfrei in D)
Versandkostenfrei
Frage zum Produkt

Bitte folgendes Kästchen für den SPAM-Schutz anklicken
Wird daraufhin ein Bild angezeigt, folgen Sie bitte der Anleitung

Die Felder die mit einen gekennzeichnet sind sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

07171 - 874 889-0
Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr und Sa 9.00 - 14.00 Uhr

info@hipposport.de
E-Mail Support

0176 - 755 99 611
WhatsApp

0176 - 755 99 611
Threema

IWEST Plantazem

  • IWEST Plantazem - überarbeitete Rezeptur
  • IWEST Plantazem - für Pferde, deren Haut einen hohen Bedarf an für die physiologische Regeneration nötigen Nährstoffen aufweist
  • IWEST Plantazem - begleitend während des Anweidens
  • IWEST Plantazem - als unterstützende Nährstoffkombination während der Weidezeit mit erhöhtem Insektenaufkommen

Die Haut - sensibles Organ mit zahlreichen Stoffwechselfunktionen

Darm- und Hautgesundheit stehen nicht nur aufgrund der Nährstoff- und Toxinaufnahme über die Darmwand in Verbindung: Während die Darmflora des Pferdes in aller Munde ist, vergessen viele Reiter, dass auch die Haut ein spezifisches Mikrobiom aufweist.

Sowohl Darm- als auch Hautflora stehen in engem Zusammenhang mit den Funktionen der körpereigenen Abwehr. Individuen mit einem starken Immunsystem zeichnen sich durch eine ausgewogene Zusammensetzung dieser Mikrobiome aus.

Die Haut ist auch Ausscheidungsorgan: Eine starke Belastung der Ausscheidungsorgane Leber, Nieren und Darm stellt deshalb eine Herausforderung für den Hautstoffwechsel dar.

Welche Faktoren fordern die Haut in besonderem Maße?

  • Nährstoffmängel, die die Hautregeneration erschweren: Wenn essenzielle Bausteine fehlen, verlangsamt sich die natürliche Hauterneuerung
  • Beeinträchtigungen der physiologischen Funktion der Nieren: Ein vermehrter Anfall harnpflichtiger Substanzen im Blut beansprucht auch die Haut
  • Reize von außen: Witterung (Sonneneinstrahlung, Dauerregen u.a.), Insekten (z.B. Speichel der Kriebelmücken, insbesondere bei Importpferden) und mechanische Beanspruchung
  • Erhöhte Aufnahme von Toxinen über das Futter, aber auch vermehrte Toxinbildung im Darm selbst durch Futterwechsel (Endotoxinfreisetzung bestimmer Darmbakterien z. B. beim Wechsel von strukturreichem Heu zu jungem, eiweißreichem Gras im Frühjahr)

Unsere Erfahrung aus der Fütterungspraxis sagt uns: Die Ernährung nimmt auch auf die Hautgesundheit Einfluss und was dem Darm guttut, hilft gleichzeitig, die Haut von innen heraus zu pflegen. Auf Grundlage dieses Wissens haben wir unser Plantazem entwickelt, das die physiologischen Barriere- und Stoffwechselfunktionen der Haut auf Ebene der täglichen Fütterung optimal unterstützen kann.

IWEST Plantazem zeichnet sich aus durch:

  • Seinen hohen Gehalt an streng kontrollierten, nährstoffreichen Meeresalgen höchster Qualität
  • Wertvolle Phospholipide: Zellmembranbestandteile, die als Bausteine für die physiologische Hautregeneration dienen
  • Hefezellwandextrakt, der reich an Nukleotiden und präbiotischem Beta-Glucan ist und die Darmflora stabilisiert
  • Methionin als hochwertiger Eiweißbaustein
  • Den natürlichen Radikalfänger Vitamin E
  • Ausgewählte Kräuter, nach der Lehre der traditionellen Kräuterkunde auf die Belange der Hautgesundheit abgestimmt
  • Zeolithe, natürliche Gesteinsmehle mit der Fähigkeit, Toxine im Darm zu binden und so ihre Ausscheidung zu erleichtern

Vitalstoffe aus dem Meer

Alles Leben kommt aus dem Meer und Nahrungsmittel marinen Ursprungs sind in der Regel besonders reich an essenziellen Nähr- und Vitalstoffen. So auch das in IWEST Plantazem enthaltene Seealgenmehl: Neben einer besonders günstigen Fettsäurezusammensetzung, die sich positiv auf die körpereigene Abwehr auswirkt, enthalten sie auch hochwertiges Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine. Meeresalgen gelten deshalb als gesundes "Superfood" und sind als wahre Vitalstoffbomben aus IWEST Plantazem nicht mehr wegzudenken.

Phospholipide sind Bestandteile der Zellmembranen und kommen insbesondere in der Haut in sehr hoher Konzentration vor. Studien weisen darauf hin, dass eine ausreichende Konzentration von Phospholipiden im Blut positive Effekte auf die Hautgesundheit hat. IWEST Plantazem versorgt Ihr Pferd deshalb mit diesen wertvollen Hautbausteinen.

Das enthaltene Extrakt aus der Hefezellwand zeichnet sich durch einen besonders hohen Anteil an bestimmten Beta-Glucanen aus, die als Präbiotika einen modulierenden Effekt auf die Darmflora haben. Durch diese stabilisierenden Eigenschaften unterstützen sie auch die körpereigene Abwehr und damit die natürliche Barrierefunktion der Haut.

Die Haut ist außerdem auf eine ausreichende Versorgung mit hochwertigem Nahrungseiweiß angewiesen: Reich an Eiweißverbindungen wie Kollagen, kann die regelmäßige Erneuerung der Haut nur ungestört ablaufen, wenn das Pferd genug Eiweißbausteine über das Futter aufnimmt. Die Aminosäure Methionin kann insbesondere bei Pferdetypen, deren Energiebedarf aufgrund ihrer genetisch fixierten Leichtfuttrigkeit allein über eher eiweißarmes Heu zu decken ist, in der Grundfütterung zu knapp vorliegen und ist deshalb ebenfalls in IWEST Plantazem enthalten.

Zeolithe sind natürliche Gesteinsmehle mit der Fähigkeit, Toxine (z.B. Schimmelpilz-, aber auch Pflanzengifte) im Darm sicher zu binden und so die Aufnahme über die Darmwand in den Organismus zu verhindern. Das entlastet die Haut als Ausscheidungsorgan.

Bitte beachten Sie:

Meeresalgen enthalten von Natur aus Jod. Zwar handelt es sich hierbei um einen essenziellen Nährstoff, Pferde reagieren auf Überversorgungen mit diesem Spurenelement jedoch sehr empfindlich. Aufgrund dieses Wissens werden in IWEST Plantazem nur Algen eingesetzt, die auf ihren nativen Jodgehalt kontrolliert sind und so keine Gefahr für die Pferdegesundheit darstellen.

Da es sich nicht um zugesetztes, sondern nativ enthaltenes Jod handelt, finden Sie den Jodgehalt bei seealgenhaltigen Futtermitteln nach Vorgabe des Futtermittelgesetzes nicht auf dem Etikett. Nicht jeder Hersteller überprüft den Jodgehalt der von ihm verwendeten Algen und dieser Gehalt kann natürlicherweise großen Schwankungen unterliegen. Deshalb bitten wir Sie im Sinne der Gesundheit Ihres Pferdes darum, bei Einsatz von IWEST Plantazem auf eine Gabe weiterer seealgenhaltiger Produkte zu verzichten.

Zusammensetzung von IWEST Plantazem

Seealgenmehl, Lecithin, Hefe (Zellwandextrakt), Saccharose, Thymianpulver, Brennnessel, Kamillenblüten, Calciumcarbonat, Dextrose

Analytische Bestandteile von IWEST Plantazem

Rohprotein 9,00%, Rohfett 5,50%, Rohfaser 2,00%, Rohasche 51,00%, Calcium 1,40%, Phosphor 0,20%, Natrium 0,60%, HCL-unlösliche Asche 40,00%

Zusatzstoffe von IWEST Plantazem je kg

DL-Methionin technisch rein (3c301) 76.260mg, Vitamin E (3a700) 5.000I.E., Klinoptilolith sedimentären Ursprungs (1g568) 272.000mg, Bentonit (1m558i) 166.400mg

Fütterungsempfehlung

Tagesdosis pro 100kg Körpergewicht des Pferdes
bei vorbeugendem Einsatz 20g
bei bestehenden Hautveränderungen 30-40g

Darreichungsform

Pellet



Verpackungsgröße: 3kg/Eimer; 6kg/Eimer; 12kg/Eimer


Kurzinformationen
Alle Angaben ohne Gewähr
Durchschnittliche Artikelbewertung: 4.5/5
4 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit
Die Felder die mit einen gekennzeichnet sind sind Pflichtfelder.
11 Bewertungen
  • 5 von 5 Gabriela

    Auch ich kann nur positives berichten. Hatte letztes Jahr erst Ende März mit dem Plantazem angefangen zu füttern. Mein Isländer hat sich wohl noch gekratzt, aber nicht mehr gar so schlimm und heftig wie die letzten 2 Jahre. Er trug aber seine Ekezmerdecke denoch, bis Ende Oktober. Dieses Jahr werde ich früher beginnen mit dem füttern und hoffen, dass es noch besser nützt.

    ., 02.02.2018
  • 3 von 5 Noch nicht überzeugt

    Mein Ekzemer frisst es leider nur ungern. Kratzen tut er sich leider trotzdem, trotz der Decke. Hoffe sehr, dass es doch noch zu nützen anfängt.

    ., 10.05.2017
  • 5 von 5 super

    PRODUKT ist super...mähne und Schweif sind super seit dem...

    ., 15.07.2016
  • 5 von 5 Bis jetzt bin ich super m...

    Bis jetzt bin ich super mit dem Produnkt zufrieden! Meine Stute, die bis letztes Jahr noch unter sehr starken Sommerexzem gelitten hat, scheuert sich (ein Glück) immer noch nicht! Täglich 80 Gramm unters Futter (sie frisst es ohne weiteres, und es riecht auch nicht) und so wie ich feststelle....KEIN SCHEUERN! Die Mähne und der Schweif ( war letztes Jahr nicht die Rede von Schweif und Mähne) sind weiter schön am wachsen! Ich decke meine Stute zwar vorsichtshalber immer noch ein, mit einer normalen Fliegendecke mit Halsteil, aber keine Spur davon das sie sich scheuern möchte! Also, auch mit diesem Produkt von HippoSport bin ich SEHR zufrieden! Wer ein Pferd mit Sommererxzem hat, der sollte dieses mal ausprobieren! ES HILFT !!!!!

    ., 28.04.2014
  • 5 von 5 Hallo!So, nun kann ich au...

    Hallo!So, nun kann ich auch schon ein paar nähere Angaben machen. Meine eine Haflinger Stute leidet schon seit vielen Jahren unter starken Sommerexzem, ich selber habe die Stute erst seit letztem Jahr Oktober, und sie sah katastrophal aus, Schweirübe abgescheuert, Verdickungen auf der Kruppe, Mähne komplett weggescheuert, eben schlimm! Und dann bin ich auf dieser HP auf dieses Produkt gestossen, und da ich ja schon mit einem anderen Produkt (was Husten anbelangt) sehr zufrieden bin, habe ich dann Plantazem bestellt. Ich füttere meiner Stute seit dem 27.02.2014 täglich 80 Gramm (bekommt sie mit dem Kraftfutter zusammen), und bis jetzt hat sie noch nicht einmal daran gedacht sich zu scheuern! Einige andere Pferde in meiner näheren Umgebung fangen teilweise schon an sich zu scheuern, aber meine Stute bis jetzt noch nicht! Bis jetzt bin ich schon mal mit Plantazem zufrieden und habe es auch schon weiterempfohlen! Die nächste bestellung läuft auch schon! Ich werde allen Interessierten auf dieser HP weiter berichten!

    ., 19.03.2014
  • 5 von 5 Achso, noch ein kleiner Z...

    Achso, noch ein kleiner Zusatz von mir.... meine Stute frisst es ohne zu zögern (muss wohl schmecken) und von einem unangenehmen Geruch kann ich nicht berichten!

    ., 19.03.2014
  • 5 von 5 Zuerst einmal ein großes ...

    Zuerst einmal ein großes DANKE an die Firma HippoSport! Super schnelle Lieferung, wie immer, und DANKE für die kleinen Überraschungen in den Paketen!
    Zum Produkt kann ich noch nicht viel schreiben, da ich bei meiner Stute erst jetzt mit dem füttern von Plantazem anfange. Nur soviel, sie frisst es ohne Wenn und Aber, und wie das Ergebnis aussieht (sie hat Sommerexzem) werde ch selbsverständlich berichten!

    ., 28.02.2014
  • 5 von 5 Meinem Friesen hilft es z...

    Meinem Friesen hilft es zu Beginn der sommersaison immer sehr gut gegen das kratzen und Scheuern
    Es wird sehr gerne gefressen
    Also ich finde das es angenehm riecht

    ., 17.08.2012
  • 5 von 5 Ich habe Plantazem letzte...

    Ich habe Plantazem letztes Jahr zur Vermeidung des Sommerekzems meines Ponys eingesetzt.

    Jedes Jahr war unter der Mähne alles wund, die Mähne zum Teil komplett weggescheuert. Ich habe letztes Jahr ca. 2 Wochen vor dem ersten Koppelgang angefangen, Plantazem (30g/Tag) zu füttern, etwas mehr als 1 Monat lang.

    Vom Ergebnis war ich wirklich sehr erstaunt. Die Mähne ist zum ersten Mal dran geblieben und es gab keine offenen Stellen. Geschubbelt hat sich mein Pony zwar trotzdem, allerdings kein Vergleich zu den Jahren davor.

    Ab kommender Woche werde ich wieder Plantazem füttern und hoffe, dass wir auch dieses Jahr gut über die Runden kommen...

    ., 27.04.2011
  • 3 von 5 Ich bin sonst total überz...

    Ich bin sonst total überzeugt von den IWEST Produkten. Leider riecht Plantazem irgendwie unangenehm und schmeckt anscheinend auch so. Ich musste es in winzigen Portionen untermischen und habe nie die angegebene Futtermenge erreicht, da meine Stute dann immer wieder das Futter verweigert hat. Da ich wenig Müsli gebe und es vor allem im Sommer während der Weidezeit füttern wollte, habe ich auch versucht zu trixen (Apfelmus und ähnliches) aber keine Chance.

    ., 22.09.2010
Kunden kauften dazu folgende Produkte
Newsletter