Saftfutter

Die hauptsächlich eingesetzten Saftfuttermittel sind Mohrrübe (Karotte), Rüben und Rote Bete. Saftfutter zeichnet sich aus über hohe Wassergehalte, niedrige Rohfasergehalte, hohe Kohlenhydratanteile (meist Zucker) und geringe Proteingehalte. In frischer Form nimmt Saftfutter jedoch nur eine untergeordnete…

Weiterlesen ...

Schlundverstopfung

Bei einer Schlundverstopfung handelt es sich um eine teilweise oder ganz verstopfte Speiseröhre. Grund dafür sind meist ungenügend eingeweichte Zuckerrübenschnitzel oder zu hastig aufgenommenes Futter, welches dann in der Speiseröhre feststeckt. Bei einer Schlundverstopfung stellen die…

Weiterlesen ...

Sehnen und Bänder

Ein gesunder Bänder- und Sehnenapparat ist unerlässlich für einen reibungslosen Bewegungsablauf. Sehnen verbinden Muskeln und Knochen, dienen also zur Kraftübertragung der Muskeln auf den jeweiligen Knochen. Bänder verbinden Knochen und Knochen miteinander. So geben sie den…

Weiterlesen ...

Silage

Das Gras zur Silageproduktion wird zu einem etwas früheren Zeitpunkt wie für die Heuproduktion geschnitten. Das gemähte Gras wird 1 – 2 Tage angewelkt, bis das Material einen Trockensubstanzanteil von 35-45% aufweist. Danach wird die Silage…

Weiterlesen ...

Silizium (Si)

Silizium dient in Kieselalgen, Strahlentierchen und Schwämmen als Stützgerüst. Siliziumreiche Pflanzen sind beispielsweise Brennnessel.  Aber auch Menschen sowie Pferde benötigen Silizium. Dieses wird überwiegend in Bindegewebe und Knochen eingelagert. Es unterstützt die Kollagenbildung und ist daher…

Weiterlesen ...

Stereotypie

Zeigt ein Pferd verstärkt unerwünschtes Verhalten, so spricht man von einer Verhaltensstörung oder Stereotypie. Die bekanntesten Stereotypien sind Koppen, Weben, gegen die Boxentür schlagen oder die Gitterstäbe wetzen. Ursachen für eine Störung des normalen Verhaltens können…

Weiterlesen ...

Stroh

Stroh findet seinen Einsatz als Futter und zur Einstreu. Hauptsächlich wird Gersten-, Weizen- und Haferstroh verwendet. Die Energie-, Eiweiß-, Mineralstoff- und Vitamingehalte im Stroh sind nur gering. Stroh enthält über 40% Rohfaser. Aufgrund des hohen Verholzungsanteils…

Weiterlesen ...

Strukturfutter

Als Strukturfutter („Chaff“) werden sehr rohfaserreich Krippenfutter bezeichnet. Meist werden sie in Häcksel- oder auch in Cobform angeboten. Sie dienen als Strukturkomponente in Krippenfutterrationen oder können auch als alleiniges Krippenfutter eingesetzt werden. Enthalten sind meist Heu-,…

Weiterlesen ...