Hafer

Hafer ist nach wie vor eines der beliebtesten Futtergetreide für die Pferdefütterung. Hafer enthält relativ hohe Mengen an Schleimstoffen und ungesättigten Fettsäuren. Auch der Rohfaseranteil (10%) ist relativ hoch, aufgrund des großen Spelzanteils. Die Stärke des…

Weiterlesen ...

Hanf

Die etwas in Vergessenheit geratene Pflanze findet aktuell wieder mehr Verwendung. Für die Fütterung kommt vor allem der Hanfsamen zum Einsatz. Durch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, der Aminosäure Methionin sowie dem Spurenelement Zink wird…

Weiterlesen ...

Herz

Das Herz arbeitet 24 Stunden am Tag unermüdlich. Durch das Zusammenziehen und Erschlaffen des Hohlmuskels wird das Blut durch das Blutkreislaufsystem des Pferdes gepumpt. Über das Blut werden Nährstoffe, Stoffwechselabfallprodukte, Immunkörper und Sauerstoff transportiert und so…

Weiterlesen ...

Heu

Getrocknetes Grünfutter von Wiesen, bestehend aus verschiedenen Gräserarten, Kräutern und Leguminosen (=Klee-Arten), wird allgemein als Heu bezeichnet. Das getrocknete Heu wird meist in kleine Hochdruckballen, quaderförmige oder runde Großraumballen gepresst, und kann so leichter transportiert und…

Weiterlesen ...

Heucobs, Wiesencobs

Bei der Herstellung von Trockengrünfutter werden die grünen Pflanzen (Grasmischung oder Luzerne) schonend durch Warmluft getrocknet, gehäckselt und gepresst. Heucobs (Wiesencobs) bestehen aus kurz gehäckseltem und gepresstem Heu. Sie enthalten aufgrund der schonenden Trocknung mehr Vitamin…

Weiterlesen ...

Hirse

Hirse ist ein sehr nährstoffreiches Getreide und reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Der Eiweißgehalt von ca. 10% ist vergleichbar mit dem von Weizen, jedoch stellt Hirse eine glutenfreie Alternative dar. Der Stärkegehalt liegt bei ungefähr 60%.…

Weiterlesen ...

Histamin

Histamin zählt zu den sogenannten Gewebshormonen. Nahe am Wirkungsort gebildet, gelangt das oft auch als Zellhormon bekannte biogene Amin direkt aus dem Zwischenraum der Bindegewebe, Blutgefäße und Nerven an die Rezeptoren der Zielzellen, ohne erst über…

Weiterlesen ...

Hohle Wand

siehe auch White Line Disease   Bei der hohlen Wand handelt es sich um eine Erkrankung des Hufes. Die Verbindung zwischen den einzelnen Schichten der Hufkapsel löst sich auf und über den entstandenen Spalt können nun…

Weiterlesen ...

Huf

Der Huf besteht aus einem Hautüberzug und von ihm umschlossenen Stützteilen. Zu den Stützteilen zählen das Hufbein, ein Teil des Kronbeins, das Strahlbein, der Hufknorpel, Bänder und Sehnen, sowie der Hufrollenschleimbeutel. Der Hautüberzug lässt sich in…

Weiterlesen ...

Hufrehe

Bei der Hufrehe handelt es sich um eine Entzündung der Huflederhaut, dem Verbindungsstück zwischen Hufbein und Hornkapsel. Diese sind über Lamellen wie bei einem Klettverschluss mit einander verbunden. Bei der Hufreheerkrankung kommt es zur Trennung der…

Weiterlesen ...