N-freie Extraktstoffe (NfE)

N steht für das Element Stickstoff. „N-freie Extraktstoffe“ bedeutet deshalb so viel wie „Stickstoff-freie Extraktstoffe“. Sie errechnen sich aus der Differenz zwischen der Trockensubstanz und der Summe aus Rohasche, Rohfaser, Rohfett und Rohprotein. Zu den N-freien…

Weiterlesen ...

Nachtkerzenöl

Seit dem 18. Jahrhundert wird das Öl der Nachtkerze als Nahrungsmittel und zu Heilzwecken genutzt. Durch Pressung und Filtration der Samen wird das goldgelbe Öl gewonnen.  Ursprünglich stammt die Nachtkerze aus dem Nordwesten von Nordamerika. Heute…

Weiterlesen ...

Natrium (Na)

Natrium ist ein Mengenelement. In Form von Natriumchlorid („Kochsalz“) gehört es zu den wichtigsten Mineralstoffen für das Pferd. Aufgabe im Organismus: Natrium reguliert zusammen mit Chlor den Wasser-, sowie den Säure-Basen-Haushalt, erhält den osmotischen Druck außerhalb…

Weiterlesen ...

Nelkenblätteröl

Nelkenblätteröl ist bekannt für seinen würzigen, fast schon brennenden Geruch. Gerade diese Eigenschaft macht es für den Einsatz in Repellents natürlich sehr interessant, da Insekten abgeschreckt werden. Tests haben herausgefunden, dass auch eine antibakterielle und entzündungshemmende…

Weiterlesen ...

Niere

Die Niere ist das harnbereitende Organ des Pferdes. Sie filtert aus dem Blut alle Stoffwechselabbau- und Abfallprodukte, sowie Stoffe, von denen zu viel aufgenommen wurde. In der Niere werden Hormone gebildet und der Wasserhaushalt reguliert. In…

Weiterlesen ...

Nukleotid

Nukleotide sind die erst unter dem Elektronenmikroskop sichtbaren Bausteine der Nukleinsäuren DNA und RNA. Chemisch betrachtet bestehen sie aus einem Zucker, einem Phosphorrest und einer Base. Im Organismus übernehmen Nukleotide vor allem bei der Zellerneuerung eine…

Weiterlesen ...