Ballaststoffe

Ballaststoffe sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Fütterung. Sie sind vor allem pflanzlichen Ursprungs und sind durch körpereigene Enzyme kaum verdaulich. Das Pferd verdaut viele Ballaststoffe aber durch die im Dickdarm lebende Darmflora. Zu diesen verdaulichen…

Weiterlesen ...

Bänder

siehe auch Sehnen und Bänder Bänder oder auch Ligamente bezeichnen einen derben, aber dennoch dehnbaren Gewebestrang zwischen zwei Körperteilen. Die Strukturen sind essentiell, um sowohl Knochen, als auch innere Organe zu fixieren. So sorgen sie für…

Weiterlesen ...

Bentonit

Bentonit ist eine Mineralerde, welche aus verschiedenen Tonmineralien besteht. Der wichtigste und mengenmäßig am meisten vertretene Bestandteil ist Montmorillonit (60-80%). Montmorillonit ist bekannt für seine hohe Wasseraufnahme- und Quellfähigkeit. Weitere Begleitmineralien im Bentonit sind Quarz, Glimmer,…

Weiterlesen ...

Beta-Carotin

β-Carotin (β-Karotin) ist die Vorstufe, aus der der Organismus Vitamin A synthetisiert. β-Carotin kommt in allen grünen Pflanzen vor und wird vom Pferd über die Nahrung aufgenommen. In der Dünndarmschleimhaut wird das β-Carotin dann durch Enzyme…

Weiterlesen ...

Beta-Glukane

Beta-Glukane sind natürliche Bestandteile der Zellwände von Getreide, Bakterien, Pilzen und Hefen. Sie bestehen aus mehreren aneinandergereihten D-Glucose-Molekülen und können vom Organismus nicht abgebaut werden. Dadurch zählen Beta-Glukane zu den Ballaststoffen, die die Darmbewegung fördern können.…

Weiterlesen ...

Bierhefe

Bierhefe fällt bei der Herstellung von Bier an und wird in getrockneter Form verfüttert. Sie ist reicht an Eiweiß und B-Vitaminen. Es können bis zu 50g Bierhefe pro 100kg Körpergewicht am Tag gefüttert werden. Meist ist…

Weiterlesen ...

Biertreber

Die bei der Bierherstellung entstehenden festen Rückstände des Braumalzes werden als Biertreber bezeichnet. Biertreber enthält die Spelzen, also die ungelösten Anteile des Gersten- oder Weizenmalzes und das ausgeflockte, unlösliche Eiweiß. Das Nebenprodukt aus der Herstellung von…

Weiterlesen ...

Biotin

Biotin (Vitamin B₇, Vitamin B₈, Vitamin H) zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen und wird im Dickdarm von den Mikroorganismen in ausreichender Menge synthetisiert. Aufgabe im Organismus: Biotin ist bedeutend für die Zellen der Keratinbildung und hat…

Weiterlesen ...

Bockshornkleesamen

Bockshornklee ist ein bis zu 60cm großes einjähriges Kraut. Verwendet wird der Samen des Krautes sowohl in der Küche, als auch als Arzneimittel. Dort wird dieser als entzündungshemmend, schleimlösend und blutreinigend beschrieben. Zu seinen Hauptinhaltsstoffen gehören…

Weiterlesen ...

Botulismus

Botulismus ist eine Vergiftungserscheinung, die durch Nervengifte verursacht wird. Diese werden von Clostridium botulinum Bakterien gebildet und rufen Lähmungserscheinungen hervor. Über Erdkontaminationen und Tierkadaver gelangen die Bakterien in die Silage, wo sie sich unter warmer, feuchter…

Weiterlesen ...