Ergänzungsfutter Hund

Ergänzungsfutter Hund (62 Artikel)

Ergänzungsfutter Hund

Ergänzungsfutter für Hunde - Spezielle Produkte für verschiedene Erkrankungen

Der Hund bekommt sein Hundefutter. Und fertig? Vielleicht! Ein gutes Hundefutter, egal ob Trockenfutter oder Dosenfutter enthält die Nährstoffe des täglichen Bedarfs in der Regel in ausbalancierter Menge. Weniger hochwertiges Futter, individuelle Unterschiede im Stoffwechsel oder spezielle Situationen können es aber erfordern, dass der Hund mehr Nährstoffe benötigt als in seinem normalen Futter enthalten sind. Um ihm diese Nährstoffe zu geben ist dann ein Ergänzungsfutter nötig. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Probleme im Bewegungsapparat, Fell- und Hautprobleme oder kurzfristige Verdauungstörungen wie Durchfall oder Erbrechen.

Auch bei Hunden die gebarft werden oder viel selbstgekochtes Futter bekommen, sind oft Ergänzungen notwendig um eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen sicherzustellen.

Unterstützung für den Stoffwechsel des Hundes

Je nach zu Grunde liegendem Problem gibt es verschiedene Nahrungsergänzungen für den Hund, die seinen Stoffwechsel unterstützen können. Bei Arthrose zum Beispiel kann die Fütterung von Grünlippmuschel oder Kollagenhydrolysat den Knorpelzustand verbessern. Ausgesuchte Kräuter wie Teufelskralle, Weidenrinde oder Hagebutte verbessern die Beweglichkeit.

Bei Problemen mit Fell und Haut enthalten die Ergänzungsfutter meist ungesättigte Fettsäuren, die die Hautfunktion und das Immunsystem positiv beeinflussen können. Außerdem ist oft das Spurenelement Zink und Biotin (Vitamin H) enthalten, die für Neubildung von Haut und Haar wichtig sind und deren Bedarf in diesen Fällen erhöht sein kann.

Ein Ergänzungsfutter kann dem Hund einzelne Nährstoffe und Kräuter in höherer Dosierung liefern als es mit dem normalen Futter möglich wäre. Die Fütterungsmenge kann dabei an den aktuellen Bedarf des Tieres angepasst werden, ohne dass das eigentliche Hundefutter gewechselt werden muss. Auch bei Ergänzungsfuttern gegen Nervosität und Aggression ist oft nur eine Zugabe über wenige Wochen erforderlich, sodass ein genereller Futterwechsel unnötig ist.

Newsletter
Jetzt zum HippoSport Newsletter anmelden.