Ergänzungsfutter für mehr Gesundheit und Vitalität

84 aktuelle Angebote ab 6,50 € im September 2021 verfügbar
Seite von 3 weiter
Ergänzungsfutter für mehr Gesundheit und Vitalität

Stressfaktoren – viele Herausforderungen für das Immunsystem

Täglich steht das Immunsystem vor vielen Herausforderungen. Für gesunde Pferde reicht hochwertiges Raufutter in ausreichender Menge meist schon aus, um den Körper mit den wichtigsten Nährstoffen zu versorgen. Bestimmte Situationen wie der Fellwechsel, bei Krankheit oder ein Stallwechsel fordern die Abwehrkräfte zusätzlich heraus. Um das Pferd auch in diesen schwierigen Zeiten gesund zu halten, können unterschiedliche Ergänzungsfutter gefüttert werden. Ist die körpereigene Abwehr erst einmal gestärkt, ist das Risiko für Husten, Mauke und Co. minimiert.

Der Darm – die Grundlage für ein gesundes Abwehrsystem

Das Immunsystem ist ein beeindruckender Schutzmechanismus, der dem Körper hilft, Bakterien, Viren, Pilzsporen und andere Krankheitserreger abzuwehren. Mehr als 70% der Zellen des Immunsystems befinden sich im Darm. Die Gesunderhaltung des Verdauungsorgans spielt daher eine nicht zu unterschätzende Rolle.  Wichtig für eine stabile Darmflora ist auch das angepasste Verhältnis von Kraftfutter zu Raufutter. Neben der Menge an Heu spielt auch die Qualität eine entscheidende Rolle. Nur hochwertiges Futter kann zur vollen Leistungsfähigkeit des Immunsystems beitragen.

Immunsystem stärken? - Mit dem richtigen Futter kein Problem

Mit der Extraportion Vitamine und wertvollen Antioxidantien. Eine gezielte Unterstützung der Abwehrkräfte ist mit dem richtigen Futter kein Problem. Im HippoSport Onlineshop gibt es unterschiedliche Ergänzungsfutter, die zu einer Stärkung des gesamten Immunsystems beitragen können.

Direkt nach der Geburt ist das Immunsystem der Fohlen noch nicht leistungsfähig. Umso wichtiger ist die Aufnahme des sogenannten Colostrums. In der Biestmilch sind alle lebenswichtigen Antikörper enthalten, die das Fohlen benötigt, um ein widerstandsfähiges Immunsystem aufzubauen. Kann das Neugeborene nicht ausreichend Colostrum aufnehmen, sollte unbedingt ein Ersatz angeboten werden. Mit dem SOS Fohlenpaket von Pavo kann auch für mutterlose Fohlen die Basis für starke Abwehrkräfte gelegt werden.

Vitalstoffe

Eine ausreichende Versorgung mit Zink kann sich positiv auf die Regeneration von Haut und Schleimhäuten auswirken, sowie die Hornqualität verbessern. Fallen deinem Pferd stellenweise Haare aus oder bilden sich borkige Hautauflagen? Dann kann dies auf einen Zinkmangel hindeuten. Um Mangelzustände auszugleichen oder diesen vorzubeugen, empfiehlt es sich, organisch gebundenes Zink oder Futtermittel mit einem hohen Zinkgehalt zu ergänzen. Der Bedarf beträgt für ein 600kg schweres Pferd rund 550mg pro Tag. Dieser kann durch ein Monosupplement zum Beispiel von Atcom  oder Agrobs, sowie über zinkhaltige Futtermittel gedeckt werden. Bierhefe oder auch Leinsamen können die Futterration der Tiere sinnvoll ergänzen um ausreichend Zink zur Verfügung zu stellen.

Neben Zink ist auch Selen ein wichtiges Spurenelement. Im Organismus sorgt es dafür, dass Gewebe geschmeidig bleibt und Zellmembranen geschützt werden. Ein geschwächtes Immunsystem kann in Verbindung mit einem Selenmangel stehen. Auch muskuläre Probleme und Leistungsabfall können auf ein Defizit im Selenhaushalt hindeuten. Vorsicht gilt jedoch bei der Gabe von selenhaltigen Produkten. Nimmt das Pferd zu viel des Spurenelements auf, kann es schnell zu Vergiftungserscheinungen kommen. Der natürliche Bedarf eines 600kg schweren Warmblutes liegt bei ungefähr 1,2mg bis 1,5mg Selen pro Tag und sollte in der Regel über das Raufutter und ein geeignetes Mineralfutter abgedeckt werden. Im Mineral Plus von HippoSport® ist besonders viel der beiden Nährstoffe Zink und Selen enthalten, um den abnehmenden Gehalten aus dem Grundfutter, wie Heu und Getreide entgegenzuwirken.

Auch Magnesium kann bei Wetterfühligkeit den Kreislauf unterstützen und ist oft in Ergänzungsfuttermitteln enthalten.

Wer lieber gleich das Komplettpaket füttern möchte, ist mit der Spurenelementmischung von Agrobs oder einem passendem Mineralfutter sehr gut beraten.

Vitamine

Vitamin A hat vor allem in Hinblick auf gesunde Schleimhäute eine wichtige Rolle. Das auch als Epithelschutz bekannte Vitamin sollte den Pferden unbedingt über das Futter zur Verfügung gestellt werden. Als wertvolle Antioxidans schützt auch Vitamin E die Zellmembranen. Über den Weidegang ist der Vitamin E Bedarf in der Regel abgedeckt. Bei laktierenden Stuten und Pferden mit hoher Arbeitsbelastung ist eine separate Zufütterung jedoch empfehlenswert. Schadsubstanzen in der Muskulatur können neutralisiert und der Muskelstoffwechsel unterstützt werden. Hagebutten enthalten viel Vitamin C und dienen dem Pferd als natürlicher Vitamin C Lieferant.

Kräuter für das Herz- Kreislaufsystem

Kräutermischungen oder auch einzelne Kräuter zum Beispiel von Dr. Weyrauch  oder Bergsiegel  können das Herz- Kreislaufsystem positiv beeinflussen und den Stoffwechsel anregen. Das Wohlbefinden älterer Pferde mit angelaufenen Beinen oder verringerter Leistung, aber auch die Gesundheit wetterfühliger Pferde kann so gesteigert werden.

Klassische Kräuter zur Unterstützung des Herzens und der Durchblutung sind zum Beispiel Weißdorn und Ginkgo. Schwarzkümmelsamen und –öl unterstützen vor allem die Atemwege.