Methionin

Methionin zählt zu den essentiellen Aminosäuren und muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Es ist nach Lysin die zweitlimitierende Aminosäure. Sie muss in ausreichender Menge im Futter vorhanden sein, damit der Aufbau von körpereigenem Eiweiß stattfinden kann. Ist genug Lysin vorhanden, limitiert Methionin die Eiweißproduktion.

Methionin ist eine schwefelhaltige Aminosäure und deshalb ein sehr wichtiger Schwefellieferant für das Pferd. Neben der Bedeutung im Zellstoffwechsel, ist Methionin beteiligt an der Bildung von Hornsubstanz von Fell und Hufen, sowie am Muskelaufbau.

Wie wissenschaftliche Studien beweisen, beeinflussen Gaben von hochwertigem Protein mit Methionin und Threonin den Muskelaufbau junger Pferde positiv.

  • Daher ist Methionin oft sowohl in Produkten zum Muskelaufbau als auch in Produkten zur Verbesserung der Hufqualität enthalten.